Wahlen 2017: Westig und Freynick sind Spitzenkandidaten der FDP Rhein-Sieg


(14.09.16) Der FDP-Bezirksverband Köln nominierte gestern Abend auf seinem außerordentlichen Bezirksparteitag in Köln die Kandidatinnen und Kandidaten zu den Bundes- und Landtagswahlen im kommenden Jahr. Christian Lindner, der auch dem Bezirksverband angehört, hielt zu Beginn eine packende Rede, in der er auf die Defizite von NRW in der Schul- und Wirtschaftspolitik einging. „NRW findet man bei allen Vergleichen mit anderen Bundesländern abgehängt auf den hinteren Rängen“, so Lindner. Und weiter „Die FDP sieht viele ungenutzte Chancen und setzt sich in der Schulpolitik für eine Wahlfreiheit der Schulen zwischen G8 und G9 ein. Wenn man die Lehrpläne für das Abitur nach 8 Jahren entrümpelt, dann kann dieses Konzept zum Erfolg führen“.

Lindner erhielt viel Applaus und wurde anschließend in einem Antrag in seinen Kandidaturen zur Landtags- und zur Bundestagswahl einstimmig unterstützt. Die Delegierten aus den Kreisverbänden Bonn, Rhein-Erft, Leverkusen, Rhein-Sieg, Köln, Oberberg und Rheinisch-Bergischer Kreis nominierten anschließend Joachim Stamp (Bonn), Yvonne Gebauer (Köln), Ralph Bombis (Rhein-Erft), Jörn Freynick (Rhein-Sieg), Franziska Müller-Rech (Bonn) und Lorenz Deutsch(Köln) für die Landesliste zur Landtagswahl und Alexander Graf Lambsdorff (Bonn), Reinhard Houben (Köln), Nicole Westig (Rhein-Sieg), Jörg Kloppenburg (Oberberg), Christian Pohlmann(Rhein-Erft) und Rolf Albach (Köln) für die Landesliste zur Bundestagswahl.