Jörn Freynick zum Sprecher für Landesplanung der FDP-Landtagsfraktion ernannt


13.07.2017 Die FDP-Landtagsfraktion hat ihre Fachsprecher benannt. Jörn Freynick aus Bornheim übernimmt die Funktion des Sprechers für die Landesplanung. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe. Als Sprecher für Landesplanung möchte ich dafür sorgen, dass unser Land wieder nach vorne kommt“, unterstreicht Freynick. Dazu hat die neue Nordrhein-Westfalen-Koalition aus FDP und CDU im Landtag bereits zu Beginn der Koalition erste Weichen gestellt. So untersteht die Landesplanung ab dieser Legislaturperiode dem Wirtschafts- und Innovationsministerium unter FDP-Minister Andreas Pinkwart.

Freynick gehört darüber hinaus als Mitglied dem Ausschuss Familie und Kinder sowie dem Ausschuss für Digitales und Innovation an.

Nordrhein-Westfalen und besonders der Rhein-Sieg-Kreis benötigen dringend eine weitere Ausweisung von neuen Wohn- und Gewerbegebieten. Dafür braucht es einen vermehrten Ausbau des Glasfasernetzes, damit die Region im Wettbewerb und Lebensqualität im nationalen und internationalen Vergleich nicht zurückfällt. Des Weiteren muss im Ausschuss für Digitales und Innovation sich dafür eingesetzt werden, dass digitale Behördengänge endlich möglich sein werden.

Die Rettung der vielfältigen Kita-Trägerlandschaft in NRW wird die erste große Aufgabe der Familienpolitik der neuen Landesregierung sein. Kitas müssen gesichert und mehr Geld für die Qualität dieser Einrichtungen bereitgestellt werden.

Der 34-Jährige selbständige Businesstrainer hat sich seit vielen Jahren auf kommunaler Ebene als Ratsmitglied in Bornheim und als dortiger stellvertretender Bürgermeister mit diesen Themen beschäftigt.

Jörn Freynick wurde bei der Landtagswahl am 14. Mai erstmals in den Landtag gewählt.
170713 Jörn Freynick zum Sprecher für Landesplanung der FDP ernannt