Zum Tode von Klaus Kinkel


Mit großer Trauer habe ich heute vom Ableben von Klaus Kinkel gehört. Als Staatssekretär im Bundesjustizministerium gehörte er in der Wendezeit zu einem der Architekten der deutschen Wiedervereinigung. 1992 trat er die Nachfolge von Hans-Dietrich Genscher als Außenminister an. Hierbei steuerte er die Bundesrepublik erfolgreich in die weltpolitische Ordnung, die nach dem Ende des Kalten Krieges entstanden war.

2002 schied er aus der Bundespolitik aus und betätigte sich auf vielen Feldern im gesellschaftlichem Engagement. Seinen Lebensabend verbrachte der gebürtige Schwabe in St. Augustin und war ein äußerst geschätzter Gast und Freund auf den Veranstaltungen der FDP Rhein-Sieg. Sein Rat wird uns schmerzlich fehlen. Die Freien Demokraten werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.